ABZ-Datei

From TALSIM Docs

Mit der optionalen ABZ-Datei wird vorgegeben, ob eine Hotstart-Datei gelesen und/oder geschrieben werden soll.

Eine Hotstart-Datei enthält für einen bestimmten Zeitschritt die Werte aller simulationsintern gehaltenen Variablen, die nötig sind, um den aktuellen Zustand des Systems vollständig zu beschreiben. Durch das Einlesen einer Hotstart-Datei kann eine Simulation ab diesem Zeitschritt nahtlos fortgesetzt werden.

Hinweis
Das Schreiben einer Hotstart-Datei erfolgt immer am Ende des angegebenen Zeitschritts. Beim Lesen einer Hotstart-Datei muss deshalb ein Zeitschritt später begonnen werden. Beispiel: Simulation mit Tageszeitschritt, Hotstart-Datei wird geschrieben für 01.01.2020 00:00. Simulationen, die diese Hotstart-Datei einlesen, sollten am 02.01.2020 00:00 beginnen.

Beispiel

*SYSTEM vollständig einlesen oder zu Zeitpunkten X schreiben
*====================================

[SETTINGS]
Name=gerst              ; Titel
Option=0                ; 0=nichts, 1=schreiben, 2=lesen, 3=lesen (SimBeginn) schreiben (SimEnde)
FilenameRead=gerst.20200101.asc.state
FilenameWrite=gerst.20200101.asc.state

[WRITE]
NDate=1                 ; Anzahl der Datumsangaben, zu denen der Zustand geschrieben werden soll
01.01.2020 00:00        ; Datum TT.MM.JJJJ hh:mm

[READ]
Runoff=1                          ; Abflussbildung, 0=nicht gesetzt, 1=gesetzt
TimeofConcentration=1             ; Abflusskonzentration, 0=nicht gesetzt, 1=gesetzt
Transport=1                       ; Transportstrecken, 0=nicht gesetzt, 1=gesetzt
RainHistory=1                     ; Regen-Historie, 0=nicht gesetzt, 1=gesetzt
Snow=1                            ; Schnee-Historie, 0=nicht gesetzt, 1=gesetzt
InitVolume=1                      ; Anfangsinhalte, 0=nicht gesetzt, 1=gesetzt
Cntrl=1                           ; Systemzustände + Zustandsgruppen, 0=nicht gesetzt, 1=gesetzt
OrdinarySysState=1                ; sonstige Elementezustände, 0=nicht gesetzt, 1=gesetzt

Erläuterung

[SETTINGS]

  • Name:
  • Option: Gibt an, was getan werden soll. Mögliche Werte:
    • 0: nichts tun
    • 1: Hotstart-Datei(en) schreiben. Anzahl und Zeitpunkte werden weiter unten unter [WRITE] angegeben.
    • 2: Hotstart-Datei zu Simulationsbeginn lesen
    • 3: Hotstart-Datei zu Simulationsbeginn lesen und am Simulationsende schreiben
  • FilenameRead: Pfad und Dateiname der zu lesenden Hotstart-Datei. Relative Pfade können ausgehend vom Pfad der Simulationsengine angegeben werden.
  • FilenameRead: Pfad und Dateiname der zu schreibenden Hotstart-Datei. Relative Pfade können ausgehend vom Pfad der Simulationsengine angegeben werden.

[WRITE]

Wenn Option auf 1 (Hotstart-Datei schreiben) gesetzt ist, wird in diesem Abschnitt angegeben, wie viele und zu welchen Simulationszeitpunkten Hotstart-Dateien geschrieben werden sollen.

[READ]

Optionen zum Lesen von Hotstart-Dateien. Hier kann für einzelne Komponenten festgelegt werden, ob ihr Zustand aus der Hotstart-Datei eingelesen werden soll (1) oder nicht (0).