EXT-Datei

From TALSIM Docs

Other languages:
Deutsch • ‎English

Versionen:

Die EXT-Datei enthält Angaben zu den Inputdaten der Zeitreihen


Beispiel

*Input-Zeitreihen (*.EXT)
*========================
[SETTINGS]
VERSION=1.5
PATHNet=\\server\path\to\timeseries\
PATHLocal=D:\path\to\timeseries\
*|---|----|----|------|-----|------|---|------------------------|----|-------------
*| A | No |Intp| Unit |NoInp| Elev |Err| File                   |Flag| Description
*|---|----|----|------|-----|------|---|------------------------|----|-------------
 | 1 |  1 | 3  | mm   |  0  |      | 3 | 00001859.bin           |    |BIN timeseries
 | 1 |  2 | 3  | mm   |  0  |      | 3 | subfolder\00000001.db  |    |SQLite Timeseries
 | 1 |  3 | 3  | mm   |  0  |      | 3 | 00406420.db            | 1  |SQLite Flagged Timeseries
*|---|----|----|------|-----|------|---|------------------------|----|-------------


Die Spaltenbreite kann nach Bedarf angepasst werden, alle Trennzeichen (|) müssen jedoch erhalten bleiben. Zeilen, die mit * beginnen, werden ignoriert.


Erläuterungen

[SETTINGS]

  • VERSION: Versionsnummer des Dateiformats
  • PATHNet: Netzwerkpfad zum Verzeichnis mit den Zeitreihen
  • PATHLocal: Lokaler (optional relativer) Pfad zum Verzeichnis mit den Zeitreihen


Zeitreihenattribute

  • A (Aktiv): Gibt an, ob die Zeitreihe aktiv (1) oder nicht (0) ist. Nur aktive Zeitreihen werden eingelesen und auch verwendet. Es können mehrere Zeitreihen mit der selben Nummer (No) angegeben werden, wovon aber nur eine aktiv sein darf.
  • No: Zeitreihen-Nummer zur Referenzierung in anderen EIngabedateien (z.B. EZG-Datei). Es können mehrere Zeitreihen mit der selben Nummer angegeben werden, wovon aber nur eine aktiv sein darf. Zeitreihen-Nummern müssen fortlaufend und aufsteigend sein(?).
Interpretation von Zeitreihen
  • Intp (Interpretation): Interpretation der Zeitreihe. Mögliche Werte:
    • 1: Momentaner_Wert_(Lineare_Interpolation)
    • 2: BlockRechts
    • 3: BlockLinks
    • 4: Summenlinie
    • 5: SummeProZeitschritt
    • 99: Undefiniert
  • Unit:
  • NoInp (NoInput): Gibt an, ob die Zeitreihe als normaler Input dienen soll (0) oder nicht (1). Wenn nicht, wird die Zeitreihe nur für die Anfangsbedingungen verwendet.
  • Elev (Elevation): Geländehöhe der zugehörigen Station (wird für die Anpassung von Temperaturzeitreihen an unterschiedliche Höhen von Einzugsgebieten verwendet). Wenn keine höhenabhängige Temperaturanpassung erfolgen soll, muss hier -777 eingetragen werden.
  • Err (Error handling): Gibt an, wie mit Fehlwerten in Zeitreihen umgegangen werden soll. Mögliche Werte:
    • 0: Originalwert verwenden (bei BIN-Zeitreihen ist das der Wert -9999.999!)
    • 1: Fehlwert ignorieren
    • 2: Fehlwert ersetzen (standardmäßig mit 0.0)
    • 3: Fehlwert interpolieren
    • 4: Bei Fehlwert abbrechen
  • File: Dateiname der Zeitreihendatei. Kann optional noch den Pfad von Unterzeichnissen enthalten. Unterstützte Dateiformate/Dateierweiterungen:
    • BIN: Zeitreihe im Sydro-Binärformat
    • DB: Zeitreihe im Sydro SQLite-Format
Hinweis: Zeitreihen im SQlite-Format werden automatisch zu Simulationsbeginn in einem Unterordner "converted" zum BIN-Format konvertiert.
  • Flag: Nur bei Zeitreihen im Sydro SQLite-Format der Klasse FlaggedTimeseries relevant: Flag der zur verwendenden Zeitreihe. Wenn nicht angegeben, wird 0 angenommen.
  • Description: optionale freie Bezeichnung der Zeitreihe