Transportstreckenfenster

From TALSIM Docs

This page contains changes which are not marked for translation.
Other languages:
Deutsch • ‎English

Das Datenblatt zur Transportstrecke öffnet sich durch Doppelklick auf das Elementsymbol im Systemplan Systemelement003.png oder per Rechtsklick → Datenblatt. Im oberen Bereich des Fensters befinden sich drei Buttons zum Speichern Datei:Button_speichern.PNG, zum Übernehmen der Parameter und Einstellungen aus Transportstreckenelementen in derselben Datenbank (d.h. auch aus anderen Varianten und Projekten) Datei:Button_Werte_übernehmen.PNG und zum Schließen des Fensters. Wichtig zu wissen ist, dass das Transportstreckenfenster beim Schließen auch automatisch speichert.

Datei:Transportstreckenfenster_leer.PNG


Eigenschaften

Im Bereich Eigenschaften wird die Länge der Transportstrecke, sowie der Startwert für den Abfluss eingegeben.

Datei:Transportstreckenfenster_Eigenschaften.PNG


Berechnungsweise

Im Bereich Berechnungsweise wird ausgewählt, wie das Translations- und Retentionsverhalten in dem Transportstreckenelement berechnet werden soll. Dafür gibt es vier Optionen:

  • Reine Translation (ohne Retention)
  • Freispiegel-Rohrleitung
  • Offenens Gerinne mit festgelegter Querschnittsgeometrie
  • Kennlinie (Wasserspiegel - Querschnittsfläche - Abfluss)


Translation

Ist die Berechnungsweise Translation ausgewählt, wird lediglich der Parameter Translationszeit eingegeben. Die Voreinstellung sind 1440 min, also ein Tag.

Datei:Transportstreckenfenster Berechnungsweise Translation.PNG


Rohrleitung

Für die Berechnung der Transportstrecke als Rohrleitung werden Angaben zum Durchmesser, dem Sohlgefälle und der Betriebsrauheit benötigt. Soll ein Kanal mit nicht kreisförmigem Querschnitt berechnet werden, wird statt des Kreisdurchmessers der hydraulische Durchmesser und die Profilfläche (Querschnittsfläche bei Vollfüllung) angegeben.

Datei:Transportstreckenfenster Berechnungsweise Rohrleitung.PNG


Offenes Gerinne

Die Berechnungsoption offenes Gerinne erfordert die Angabe eines Querprofils, jeweils definiert durch eine Höhe, sowie die zugehörigen Breiten rechts und links. Jeweils getrennt nach rechtem und linkem Ufer werden pro Stützstelle die Strickler-Werte eingegeben (kst) und es kann angegeben werden, ob es sich bei dieser Stützstelle um das Gerinne selbst, oder das Vorland handelt. Dazu können die Werte einfach in den Tabellenbereich geschrieben werden und es kann mit den Pfeiltasten, der Tab-Taste oder der Eingabgetaste durch die Tabelle navigiert werden, bzw. neue Zeilen eingefügt werden.

Alternativ kann die Funktionsleiste Datei:Funktionsleiste Tabelle editieren.PNG dazu benutzt werden, die Tabelle zu editieren. Man kann:

  • neue Stützstellen ans Ende der Tabelle hinzufügen
  • neue Stützstellen vor der aktuell markierten Stützstelle einfügen
  • eine Stützstelle in einem extra Fenster editieren
  • die markierte Stützstelle löschen

Mit Rechtsklick auf die Tabelle erscheint ein Menü, über das ebenfalls Zeilen hinzugefügt, eingefügt und gelöscht werden können.

Datei:Transportstreckenfenster Berechnungsweise offenes Gerinne.PNG

Hat man in die Tabelle ein Querprofil eingegeben, kann man sich dieses über das Kontrollkästchen Grafik als Grafik darstellen lassen.

Datei:Transportstreckenfenster Berechnungsweise offenes Gerinne gefüllt.PNGDatei:Transportstreckenfenster Grafik Querprofil.PNG


Kennlinie

Die Berechnungsoption Kennlinie erfordert die Eingabe einer Abflusskurve, definiert durch mehrere Stützstellen aus Wasserspiegel, Querschnittsfläche und zugehörigem Abfluss.

Dazu können die Werte einfach in den Tabellenbereich geschrieben werden und es kann mit den Pfeiltasten, der Tab-Taste oder der Eingabgetaste durch die Tabelle navigiert werden, bzw. neue Zeilen eingefügt werden.

Alternativ kann die Funktionsleiste Datei:Funktionsleiste Tabelle editieren.PNG dazu benutzt werden, die Tabelle zu editieren. Man kann:

  • neue Stützstellen ans Ende der Tabelle hinzufügen
  • neue Stützstellen vor der aktuell markierten Stützstelle einfügen
  • eine Stützstelle in einem extra Fenster editieren
  • die markierte Stützstelle löschen

Mit Rechtsklick auf die Tabelle erscheint ein Menü, über das ebenfalls Zeilen hinzugefügt, eingefügt und gelöscht werden können.

Datei:Transportstreckenfenster Berechnungsweise Kennlinie.PNG

Hat man in die Tabelle eine Abflusskurve eingegeben, kann man sich diese über das Kontrollkästchen Grafik als Grafik darstellen lassen.

Datei:Transportstreckenfenster Berechnungsweise Kennlinie gefüllt.PNGDatei:Transportstreckenfenster Grafik Kennlinie.PNG