OPF-Datei

From TALSIM Docs

Revision as of 15:22, 30 October 2020 by Froehlich (talk | contribs) (Diese Seite wurde zum Übersetzen freigegeben)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Other languages:
Deutsch

Mit der OPF-Datei können parametrisierte Funktionsverläufe definiert werden. Die so definierten Funktionen ersetzen bei der Simulation die jeweilige Funktion in der FKT-Datei.

Parametrisierte Funktionsverläufe eignen sich insbesonders für eine Optimierung von Funktionsverläufen, z.B. mit BlueM.Opt.

Beispiele für mögliche Funktionsverläufe

Der Funktionsverlauf ist durch folgende Gleichungen definiert (Wachstumsfunktion nach Verhulst):

[math]y(x,t) = \frac{y_{max}}{{1 + e^{(a-b(t) \cdot x)}}}[/math]

[math]b(t)=C1 \cdot \sin (2 \cdot \pi \cdot \frac{t}{T} - C2 ) + b_0[/math]

mit:

  • a, b0: Entscheidungsvariablen
  • C1, C2: Entscheidungsvariablen
  • ymax: maximaler Funktionswert
  • T: Periode der Funktion
  • t: Zeitschritt, t = 0...T
  • x: X-Wert (z.B. Speicherinhalt, Systemzustand)
  • y: Funktionswert (z.B. Abgabe, Faktor)


Die mit den angegebenen Parametern generierte Funktion wird bei der Simulation als *.fkt-Datei ausgegeben, diese besitzt das gleiche Dateiformat wie die eigentliche FKT-Datei des Datensatzes, so dass sie bei Bedarf einfach in die FKT-Datei eingefügt werden kann.

Hinweis
Die Funktionalität der OPF-Datei ist nicht in der Benutzeroberfläche verfügbar. OPF-Dateien werden beim Import von Datensätzen nicht mit importiert!


Beispiel

[SETTINGS]
Version=1.0
CountStepsOperationPeriod=365 ;number of steps = period/zschr, number of time steps for one period of operation (usually, a period is one year)
Nodes=20
MinChange%=10 ;percentage of change for creating a new function

[PARAMETER]
Start=1
*|-------------------------|------------|------------|------------|------------|------------|------------|------------|------------|------------|---|---------------------|
*| ELEM Key actve time type|  Param. A  |  Param. B  |  Param. C  | Zeitpar C1 | Zeitpar C2 |   X-MIN    |   X-MAX    |   Y-MIN    |   Y-MAX    | Y |        Name         |
*|-<-->-<->---+----+----+--|-<-------->-|-<-------->-|-<-------->-|-<-------->-|-<-------->-|-<-------->-|-<-------->-|-<-------->-|-<-------->-|-+-|<------------------->|
 | TAAB|QR1 | J |  J |  5  |      32.79 |      65.25 |    0.00000 |      47.61 |      21.53 |        0.0 |        1.0 |        0.0 |        1.0 | J |Lamellenplan_Rohw    |
 | KGRP|040 | J |  J |  5  | 0.40781721 |  62.091835 |    0.00000 |  63.135715 | 35.2380258 |        0.0 |    30000.0 |        0.0 |       25.0 | N |Lamellenplan_RohwKB
*|-------------------------|------------|------------|------------|------------|------------|------------|------------|------------|------------|---|---------------------|


Erläuterungen

[SETTINGS]

  • Version: Version des Dateiformats
  • CountStepsOperationPeriod: Anzahl Zeitschritte für die Periodizität der Funktion. Üblicherweise ein Jahr (also 365 Tage).
  • Nodes: Gewünschte Anzahl Stützstellen der Funktion
  • MinChange%: Erlaubte prozentuale Abweichung von der mathematischen Funktion bevor eine neue zeitliche Stützstelle eingefügt wird.


[PARAMETER]

  • Start: Erste zu verwendende Datenzeile (?)
  • ELEM: Systemelement dessen Funktion definiert werden soll. Mögliche Angaben sind Talsperren-Elemente (T***) oder Kontrollgruppen (KGRP)
  • Key: Funktionsname. Bei Talsperren ist dies der Name der Abgabefunktion. Bei Kontrollgruppen die Nummer/Kennung der Kontrollgruppe aus der KTR-Datei.
  • actve: Aktiviert (J / N)
  • time: Zeitabhängigkeit der Funktion (J / N)
  • type: Funktionsart (siehe Erläuterung in FKT-Datei)
  • Param. A: Wert des Parameters a
  • Param. B: Wert des Parameters b0
  • Param. C: Wert des Parameters C
  • Zeitpar. C1: Wert des Parameters C1
  • Zeitpar. C2: Wert des Parameters C2
  • X-MIN: Mindestwert X für Skalierung der X-Achse (wird bei Talsperren intern immer auf 0 gesetzt)
  • X-MAX: Maximalwert X für Skalierung der X-Achse (wird bei Talsperren intern immer auf 1 (max. Speicherinhalt) gesetzt)
  • Y-MIN: Mindestwert Y für Skalierung der Y-Achse
  • Y-MAX: Maximalwert Y für Skalierung der Y-Achse
  • Y: Skalierung der Y-Funktionswerte (J / N). Besitzt bei Kontrollgruppen keine Wirkung.
  • Name: Freitext für Funktionsnamen